+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

13. September 2016

Öffentliche Sitzung des Finanzausschusses

Zeit: Montag, 19. September 2016, 12 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E 800

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Abgeordneten Kerstin Andreae, Kai Gehring, Dr. Thomas Gambke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU-Forschungsförderungsgesetz)
BT-Drucksache 18/7872

Die Sachverständigen:

  • Dr. Heike Belitz, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V.
  • Dr. Joachim Bühler, Bitkom e.V.
  • Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
  • Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK)
  • Dr. Georg Licht, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
  • Prof. Dr. Monika Schnitzer, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Bas Straathof, CPB Netherlands Bureau for Economic Policy Analysis
  • Verband der Chemischen Industrie e. V. (VCI)
  • Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA)

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter finanzausschuss@bundestag.de anzumelden.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!