+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

11. Oktober 2016

Öffentliche Anhörung des Unterausschusses Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik des Auswärtigen Ausschusses

Zeit: Montag, 17. Oktober 2016, 16 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Raum 2.800

Öffentliche Anhörung zum Thema:
„Perspektiven der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik in Saudi-Arabien“

Eingeladene Sachverständige:

  • Dr. Awwad Saleh A Alawwad, Botschafter des Königreichs Saudi-Arabien
  • Johannes Ebert, Generalsekretär des Goethe-Instituts
  • Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts
  • Vertreter der Bundesregierung (Auswärtiges Amt)

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter auswaertiger-ausschuss@bundestag.de anzumelden.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!