+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

17. Januar 2017

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales „Sozialkassenverfahrensicherungsgesetz“

Zeit: Montag, 23. Januar 2017, 13.30 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Europasaal 4.900

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD
Entwurf eines Gesetzes zur Sicherung der Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (Sozialkassenverfahrensicherungsgesetz – SokaSiG)
BT-Drucksache 18/10631

Die Sachverständigen:

  • Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V. (ZdB)
  • Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
  • Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
  • Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau)
  • Dr. Thomas Möller
  • Prof. Dr. Frank Bayreuther
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis
  • Gregor Asshoff
  • Thomas Berger
  • Dr. Thomas Klein

Besucher werden gebeten, sich unter Angabe ihres Namens und Geburtsdatum bis zum Vortag der Sitzung, 16 Uhr, beim Ausschuss unter arbeitundsoziales@bundestag.de anzumelden. Die Daten der Gäste werden im Polizeilichen Informationssystem (INPOL) überprüft und für die Einlasskontrolle verwandt. Nach Beendigung des Besuches werden diese Daten vernichtet. Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis mit!

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!