+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

23. Januar 2017

Sonderakkreditierung für die Berichterstattung über die 16. Bundesversammlung am 12. Februar 2017

Für die Berichterstattung über die 16. Bundesversammlung am 12. Februar 2017 werden an die Medienvertreter Sonderausweise ausgegeben. Nur diese Sonderausweise ermöglichen den Zutritt zum Reichstagsgebäude und zum Paul-Löbe-Haus am Sonntag, 12. Februar 2017 in der Zeit von 6 Uhr bis zwei Stunden nach Ende der Bundesversammlung.

Für die Zeit davor und danach gelten die normalen Zutrittsregelungen des Deutschen Bundestages. Das bedeutet, dass für die Auf- und Abbauarbeiten keine Sonderausweise, sondern die Standardakkreditierung des Bundestages erforderlich ist.

Achtung: Die Anmeldung für Presse-Sonderausweise für die Bundesversammlung muss in Form einer schriftlichen Anmeldung per Email erfolgen. Das korrekt ausgefüllte Anmeldeformular muss in der Zeit zwischen dem 23. Januar 2017 und dem 2. Februar 2017 bis 17 Uhr an die Email-Adresse: bundesversammlung-presse@bundestag.de übermittelt werden.

Der allgemeine Presse-Sonderausweis ermöglicht den Zugang zu den Pressearbeitsräumen, den Bereichen des Reichstagsgebäudes und des Paul-Löbe-Hauses, in denen Journalisten Informationsgespräche und Interviews führen können. Dieser Ausweis wird auf den Namen seines Trägers ausgestellt.

Für die Plätze auf der Pressetribüne im Reichstagsgebäude werden zusätzlich – unter dem Vorbehalt der begrenzten Anzahl – Sonderausweise für die Tribüne ausgegeben. Damit Kollegen und Kolleginnen derselben Redaktion sich abwechseln können, werden diese Sonderausweise ausschließlich auf das betreffende Medium ausgestellt. Grundsätzlich kann jedes Medium nur einen Tribünenausweis erhalten.

Die Bundestagsverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus Kapazitätsgründen nicht jeder Antrag auf Akkreditierung und Tribünenplatz berücksichtigt werden kann. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs auf dem Email-Account bundesversammlung-presse@bundestag.de.

Die Ausgabe der Sonderausweise beginnt am Freitag, 10. Februar 2017 ab 8 bis 13 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr, Wilhelmstraße 65. Die Akkreditierungsstelle ist auch am Samstag, 11. Februar 2017 von 14 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 12. Februar 2017 von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass für das Betreten des Reichstagsgebäudes auch der Personalausweis oder der Reisepass bereitgehalten werden muss.