+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

15. März 2017

Öffentliche Sitzung des Haushaltsausschusses

Zeit: Montag, 20. März 2017, 11 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anhörungssaal 3 101

Öffentliche Anhörung zu den Themen:

  • Bund-Länder-Finanzbeziehungen (im engeren Sinne), Ausgleich unterschiedliche Finanzkraft Länder und Gemeinden, Geltungsdauer
  • Stärkung Stabilitätsrat
  • Stärkung Rechte des Bundes in der Steuer-verwaltung
  1. Gesetzentwurf der Bundesregierung
    Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g)
    BT-Drucksache 18/11131
  2. Gesetzentwurf der Bundesregierung
    Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab dem Jahr 2020 und zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften
    BT-Drucksache 18/11135

Die Sachverständigen:

  • Prof. Dr. Thiess Büttner, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Prof. Dr. Ulrich Häde , Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
  • Prof. Dr. jur. Stefan Korioth, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Prof. Dr. Thomas Lenk, Universität Leipzig
  • Prof. Dr. Ekkehart Reimer, Universität Heidelberg
  • Dr. Wolfgang Voß, Finanzminister des Freistaates Thüringen a.D.
  • Prof. Dr. Joachim Wehner, London School of Economics and Political Science
  • Prof. Dr. Joachim Wieland, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Hinweis: Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle. (http://www.bundestag.de/presse/akkreditierung)

Alle anderen Besucher melden sich bitte unter Angabe ihres Namens und Geburtsdatum beim Ausschuss unter haushaltsausschuss@bundestag.de an. Die Daten der Gäste werden im Polizeilichen Informationssystem (INPOL) überprüft und für die Einlasskontrolle verwandt. Nach Beendigung des Besuches werden diese Daten vernichtet. Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis mit!