+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
23. März 2017 Presse

Verteidigungsausschuss nach Incirlik

Der Verteidigungsausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung vereinbart, eine Delegation unter Leitung des Vorsitzenden Wolfgang Hellmich (SPD) zu einem weiteren Besuch beim deutschen Einsatzkontingent der Operation Counter-Daesh in Incirlik zu entsenden. Unter Beteiligung aller Fraktionen ist ein Termin nach dem Referendum in der Türkei ins Auge gefasst worden. Der Besuch findet in Verantwortung des Deutschen Bundestags für seine Parlamentsarmee statt.

Bei dem Treffen mit dem deutschen Einsatzkontingent auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt in Incirlik will sich die Delegation über den aktuellen Stand des Einsatzes im Kampf gegen den IS informieren und sich in Gesprächen mit den Soldaten einen Überblick über die dortigen Einsatzbedingungen verschaffen. Daneben sind Gespräche mit dem türkischen Kommandeur des Stützpunktes und Vertretern der amerikanischen Streitkräfte beabsichtigt.

Marginalspalte