+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

31. März 2017

Innenausschuss nach Italien

Eine siebenköpfige Delegation des Innenausschusses reist unter Leitung des Ausschussvorsitzenden Ansgar Heveling (CDU/CSU) vom 3. bis 6. April 2017 nach Rom.

Die Gesprächen über die europäische Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und des Terrorismus führen die Abgeordneten mit Mitgliedern der korrespondierenden Ausschüsse beider Kammern des italienischen Parlaments, des Innenministeriums, der Staatsanwaltschaft für Mafia-Bekämpfung und weiterer Sicherheitsbehörden zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, der Korruption und des Terrorismus. Dabei geht es auch um die Notwendigkeit einer engen deutsch-italienischen Abstimmung auf politischer Ebene.