+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

18. April 2017

Öffentliche Sitzung des Finanzausschusses (Zahlungsdienstleistungen)

Zeit: Mittwoch, 26. April 2017, 14 bis 16 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E 400

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie
BT-Drucksache 18/11495

sowie zum

„Bericht der Bundesregierung über die Evaluierung der durch das Kleinanlegerschutzgesetz vom 3. Juli 2015 eingeführten Befreiungsvorschriften in §§ 2a bis 2c des Vermögensanlagengesetzes“

Die Sachverständigen:

  • Bitkom e. V.
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Bundeskartellamt
  • Bundesverband Crowdfunding e. V.
  • Bundesverband der Zahlungsinstitute (BVZI) e. V
  • Die Deutsche Kreditwirtschaft
  • Interessengemeinschaft Kreditkartengeschäft, Dr. Markus Escher
  • Rechtsanwälte Mattil & Kollegen, RA Peter Mattil
  • SOFORT GmbH
  • Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM)
  • Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)

Hinweis: Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine gültige Akkreditierung. (http://www.bundestag.de/presse/akkreditierung)

Alle anderen Besucher melden sich bitte unter Angabe ihres Namens und Geburtsdatum beim Ausschuss unter finanzausschuss@bundestag.de an. Die Daten der Gäste werden im Polizeilichen Informationssystem (INPOL) überprüft und für die Einlasskontrolle verwandt. Nach Beendigung des Besuches werden diese Daten vernichtet. Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis mit!