+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

20. Juni 2017

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie

Zeit: Montag, 26. Juni 2017, 14 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E.200

Öffentliche Anhörung zum

a. Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Telemediengesetzes
BT-Drucksache 18/12202

b. Unterrichtung durch die Bundesregierung
Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Telemediengesetzes -18/12202-
Stellungnahme des Bundesrates und Gegenäußerung der Bundesregierung

BT-Drucksache 18/12496

Die Sachverständigen:

  • Dr. Florian Drücke, Bundesverband Musikindustrie e. V.
  • Andreas May, Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main
  • Prof. Dr. Tobias Keber, Hochschule der Medien (HdM)
  • Stephan Tromp, Handelsverband Deutschland e.V. (HDE)
  • Prof. Dr. Dieter Frey, FREY Rechtsanwälte Partnerschaft
  • Volker Tripp, Digitale Gesellschaft e.V.
  • Dr. jur. Reto Mantz, Landgericht Frankfurt am Main

Detaillierte Informationen zur Sitzung finden Sie auf der Internetseite des Ausschusses unter: https://www.bundestag.de/wirtschaft

Hinweis: Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine gültige Akkreditierung. (http://www.bundestag.de/presse/akkreditierung)

Alle anderen Besucher melden sich bitte unter Angabe ihres Namens und Geburtsdatum beim Ausschuss unter wirtschaftsausschuss@bundestag.de an. Die Daten der Gäste werden im Polizeilichen Informationssystem (INPOL) überprüft und für die Einlasskontrolle verwandt. Nach Beendigung des Besuches werden diese Daten vernichtet. Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis mit!

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.