+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

3. Juli 2017

Ortsbesichtigung des Petitionsausschusses zur Platzierung eines Multifunktionsgehäuses der Deutschen Telekom AG in Detmold

Zeit: Freitag, 14. Juli 2017, 13 Uhr
Ort: Detmold, Hornsche Str. 134

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages führt am Freitag, 14. Juli 2017, in Detmold einen Ortstermin durch, um im Zusammenhang mit einer Petition zur Versetzung eines neu installierten Multifunktionsgehäuses (MFG) der Deutschen Telekom AG die Fakten zu analysieren. Im Anschluss daran findet um 14.15 Uhr ein Pressegespräch im Restaurant Son Vida, Ernst-Hilker-Str. 18, 32758 Detmold statt.

Die Petentin beklagt, dass im März 2014 auf dem Gehweg vor ihrem Grundstück durch die Deutsche Telekom AG ein neues MFG installiert worden sei, das wesentlich höher und breiter sei als das vorherige. Durch das neue riesige MFG werde ihre Sicht aus beiden Wohnzimmerfenstern im Erdgeschoss beeinträchtigt. Zudem werde durch die Platzierung des MFG die Ansicht der historischen Fassade ihres Wohnhauses beeinträchtigt und ihr Grundeigentum im Wert gemindert. Ihre Bitte, das MFG um ca. 100 Meter nach Norden zu verlegen, sei von der Deutschen Telekom AG sowie der Stadt Detmold abgelehnt worden, da in unmittelbarer Nähe kein Ersatzstandort gefunden werden könne, ohne dass der Versorgungsbereich des MFG beeinträchtigt gewesen wäre.

An dem Ortstermin nehmen unter der Leitung des Abgeordnete Günter Baumann, die Abgeordneten Hermann Färber, Christel Voßbeck-Kayser, Stefan Schwartze und Peter Meiwald teil. Neben der Petentin werden auch Vertreter der zuständigen Behörden sowie der Deutschen Telekom AG erwartet.

Der Petitionsausschuss wird in einer späteren Sitzung über die Petition beraten und dem Deutschen Bundestag eine Beschlussempfehlung vorlegen.