+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

2. Oktober 2017

Deutsche Delegation reist zur diesjährigen Herbsttagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO in Bukarest

Die humanitären Aspekte der Kriege in Syrien und Irak, die Lage in Afghanistan, Fragen zu einer gerechteren Lastenteilung innerhalb der NATO sowie die Beziehungen zwischen der NATO und Russland stehen im Fokus der Herbsttagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO, die in der Zeit vom 6. bis 9. Oktober 2017 in der rumänischen Hauptstadt Bukarest stattfindet.

Die deutsche Delegation reist mit acht Mitgliedern des Bundestages, davon vier Abgeordnete der Fraktion der CDU/CSU und vier Abgeordnete der SPD. Die Delegation wird geleitet von Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers (CDU/CSU) und seiner Stellvertreterin, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Ulla Schmidt (SPD).

Als Sonderberichterstatterin des Zivilausschusses wird Vizepräsidentin Ulla Schmidt zum Thema „die Förderung der Stabilität in der Schwarzmeerregion“ berichten und dabei auch auf die aktuelle politische Lage in der Türkei eingehen. Ebenfalls als Sonderberichterstatter des Verteidigungsausschuss der NATO PV wird Abgeordneter Wolfgang Hellmich (SPD) über die Sicherheitslage in Afghanistan unterrichten.

An der abschließenden Plenarsitzung am Montag, 9. Oktober 2017, nehmen u.a. der rumänische Präsident Klaus Iohannis, die Präsidenten des rumänischen Parlaments und des Senats sowie NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg teil.

Die Parlamentarische Versammlung der NATO setzt sich aus 266 Delegierten aus den 29 NATO-Mitgliedsstaaten zusammen. Hinzukommen Delegierte aus 12 assoziierten Staaten, Delegierte aus vier Mittelmeer-Anrainerstaaten, eine Delegation des Europäischen Parlaments sowie Delegationen aus Staaten mit Beobachterstatus wie beispielsweise Kosovo, Israel oder den Palästinensischen Gebieten.

Ein Interview mit der stellvertretenden NATO-PV Delegationsleiterin Vizepräsidentin Ulla Schmidt (SPD) zur Tagung finden Sie unter: http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2017/kw40-nato-pv-schmidt/527040