+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

30. Mai 2018

Bundestagspräsident Schäuble lädt zur Autorenlesung mit dem Soziologen Andreas Reckwitz ein: „Die Gesellschaft der Singularitäten“

Zeit: Montag, 11. Juni 2018, 18:00 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Bibliothek – Lesesaal in der Rotunde

Auf Einladung des Deutschen Bundestages stellt der Soziologe Andreas Reckwitz sein Buch „Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne“ vor. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble wird die Veranstaltung mit einer Lesung und anschließender Diskussion moderieren.

Unter der Gesellschaft der Singularitäten versteht Prof. Reckwitz, dass die spätmoderne Gesellschaft immer weniger an Standards des Allgemeinen ausgerichtet sei, sondern an Kriterien des Besonderen und Einzigartigen. Diese Entwicklung untersucht er auf den Feldern der Ökonomie, der Arbeitswelt, der digitalen Technologie, der Lebensstile und der Politik. Das Buch wurde 2017 mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet und war 2018 für den Sachbuchpreis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Medienvertreter sind zu der Veranstaltung und Berichterstattung herzlich eingeladen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 5. Juni unter vorzimmer.id1@bundestag.de. Eine gültige Akkreditierung des Deutschen Bundestages ist zum Betreten des Bundestages notwendig.