+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

8. Juni 2018

Die Präsidien vom Bundestag und Sejm treffen sich auf Schloss Hambach / Einladung zur Pressebegegnung

Zeit: Mittwoch, 20. Juni 2018, 16:15 Uhr
Ort: Hambacher Schloss, 67434 Neustadt an der Weinstraße

Vor welchen Herausforderungen stehen Deutschland und Polen nach dem Brexit, und welche Rolle sollten die nationalen Parlamente im „Europa der Bürger“ spielen? Über diese Fragen diskutieren hochrangige Vertreter des Deutschen Bundestages und des polnischen Sejm bei ihrer gemeinsamen Tagung in diesem Jahr.

Die Präsidien des deutschen und des polnischen Parlaments treffen sich am 20. Juni auf dem Hambacher Schloss, das nicht nur in die Geschichte der deutschen Demokratie, sondern auch in die Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen eingegangen ist. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und sein Amtskollege Sejm-Marschall Marek Kuchciński leiten die jährliche gemeinsame Sitzung. An den Beratungen werden Mitglieder der beiden Parlamentspräsidien, Vertreter der EU-Ausschüsse und der bilateralen Freundschaftsgruppen im Sejm und Bundestag teilnehmen. Zum Abschluss der Beratungen wird über Perspektiven der bilateralen parlamentarischen Zusammenarbeit diskutiert.

Eine Pressebegegnung der beiden Parlamentspräsidenten findet unmittelbar nach der Sitzung um 16:15 Uhr im Foyer (Ebene 3) statt.

Achtung!
Die Teilnahme an der Pressekonferenz ist nur mit rechtzeitiger Anmeldung möglich! Wir bitten daher um schriftliche Anmeldung (Vorname, Nachname, Geburtsdatum und Medium/Redaktion) per E-Mail bis Donnerstag, 14. Juni, 17 Uhr unter: akkreditierung@bundestag.de.

Der Einlass beginnt um 15 Uhr und findet im Spiegelsaal (Restaurantbereich) statt. Bitte bringen Sie zur Pressebegegnung Ihren gültigen Personalausweis/Reisepass mit und kommen Sie rechtzeitig wegen der Kontrollen beim Einlass.

Hintergrund
Die deutsch-polnische Sitzung auf dem Hambacher Schloss ist bereits das 10. Treffen in diesem Format. Mit den beiden Nachbarländern Frankreich und Polen pflegt der Deutsche Bundestag schon seit Jahren die bilateralen Kontakte besonders intensiv. Auf der Ebene der Parlamentspräsidien finden jährlich gemeinsame deutsch-polnische und deutsch-französische Sitzungen statt. Zudem gibt es Gespräche und Treffen in den Fachausschüssen und Parlamentariergruppen. Im dreijährigen Turnus finden trilaterale Beratungen der Parlamentspräsidien von Deutschland, Frankreich und Polen statt, zuletzt 2016 in Paris.