+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

6. September 2018

Deutsch-Französische Präsidiumssitzung in Lübeck – Bildtermine und Einladung zur Pressebegegnung

Zeit: Donnerstag, 20. September 2018, 18 Uhr
Ort: Lübecker Rathaus (Roter Saal), Breite Straße 61, 23552 Lübeck

Wichtige bilaterale Themen, wie die Rolle der Parlamente bei der Erneuerung des Elysée-Vertrages sowie europäisch relevante Probleme, wie die Herausforderungen durch die Flüchtlings- und Migrationskrise, werden auf der Tagesordnung des jährlichen Deutsch-Französischen Präsidiumstreffens stehen.

Die politischen Spitzen des Deutschen Bundestages und der Assemblée nationale treffen sich am Donnerstag, 20. September 2018 zu einer gemeinsamen Sitzung im Lübecker Rathaus. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble leitet die deutsche Delegation. Vor dem Hintergrund der Umbildung der französischen Regierung steht die Leitung der französischen Delegation derzeit noch nicht fest. Die Wahl des neuen Parlamentspräsidenten findet in den nächsten Tagen statt.   

Am Rande des Treffens besuchen die Delegationen auch das Buddenbrookhaus und das Europäische Hansemuseum.

Nach Abschluss der Gespräche findet um 18 Uhr eine Pressebegegnung der beiden Parlamentspräsidenten im Lübecker Rathaus statt.

Während des ganztägigen Besuchs gibt es auch zwei BILDTERMINE für Medienvertreter:

10:20 Uhr, Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck: Begrüßung der französischen Delegation durch Bundestagspräsident Schäuble in Anwesenheit des Lübecker Bürgermeisters, der Bildungs- und Kultursenatorin und der Museumsdirektorin;

14:35 Uhr, Lübecker Rathaus, Roter Saal: Eintrag beider Präsidenten ins Goldene Buch der Hansestadt.


ACHTUNG! Bitte die SONDERAKKREDITIERUNG beachten:
Die Teilnahme an den Bildterminen und an der Pressebegegnung ist nur mit rechtzeitiger Anmeldung und Sonderakkreditierung durch die Pressestelle der Stadt Lübeck möglich. Bitte fordern Sie die Akkreditierungsunterlagen mit dem Stichwort „Präsidiumstreffen“ unter der E-Mail-Adresse info@luebeck.de. Der Antrag wird Ihnen dann umgehend zugeschickt.

Den ausgefüllten Antrag senden Sie bitte bis spätestens Mittwoch, 12. September an info@luebeck.de oder per Fax unter 0451 122-1331 zurück.

Bei Fragen zu den Örtlichkeiten in Lübeck wenden Sie sich bitte direkt an die Pressestelle der Hansestadt Lübeck, Tel.: 0451 122-1302 oder -1301.


Zum Hintergrund:
Das wechselseitige Format des Deutsch-Französischen Präsidiumstreffens wurde im Jahr 1997 in Paris ins Leben gerufen. Das letzte Treffen fand im Februar 2017 in Marseille statt. Auf der Tagesordnung des Treffens standen damals die Themen Brexit und Flüchtlingskrise. Alle drei Jahre findet zudem ein trilaterales Treffen im Format des Weimarer Dreiecks (Deutschland, Polen und Frankreich) abwechselnd in einem dieser drei Länder statt.