+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

22. Oktober 2018

Deutsch-Zentralasiatische Parlamentariergruppe zu Gesprächen in Turkmenistan und Usbekistan

Unter Leitung des Vorsitzenden der Deutsch-Zentralasiatischen Parlamentariergruppe, Manfred Grund (CDU/CSU), werden die Abgeordneten Waldemar Herdt (AfD), Carina Conrad (FDP), Dr. André Hahn (DIE LINKE), Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Volkmar Vogel (CDU/CSU) und Christian Petry (SPD) vom 25. Oktober bis 2. November 2018 nach Turkmenistan und Usbekistan reisen.

Die Delegation wird in beiden Ländern mit den dortigen Parlamentariern, die Kontakte zu Deutschland pflegen, zusammentreffen. Wesentliches Gesprächsthema werden die Wirtschaftspolitik der beiden Länder und deren Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland sein.

In beiden Ländern soll auch den kulturellen Verbindungen zu Deutschland nachgegangen werden. Ferner sollen Gespräche zu Demokratie und Menschenrechten und zu Pressefreiheit geführt werden.