+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

8. November 2018

Ausschuss für Inneres und Heimat in Nürnberg

Eine Delegation des Bundestagsausschusses für Inneres und Heimat besucht am 12. November 2018 das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg, um sich über die Entwicklung des Amtes hinsichtlich der Qualifizierung, Qualität und Digitalisierung zu informieren. Der Ausschuss wird neben der Zentrale auch das Interaktive BAMF-Qualifizierungszentrum aufsuchen und legt dabei Wert auf den Gedankenaustausch mit nachgeordneten Behörden des Innenministeriums, um einen besseren Einblick in die Arbeit und die Herausforderungen zu erhalten.

Die Delegation besteht aus den Abgeordneten Andrea Lindholz (Ltg.), Alexander Throm, Detlef Seif und Michael Frieser (alle CDU/CSU), Gabriela Heinrich und Helge Lindh (beide SPD), Lars Herrmann (AfD), Ulla Jelpke und Gökay Akbulut (beide DIE LINKE.) und Filiz Polat (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).