+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

30. November 2018

Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ reist zum Digital-Gipfel nach Nürnberg

Eine Delegation der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz - Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ wird vom 3. bis 4. Dezember 2018 den Digital-Gipfel in Nürnberg besuchen. Die Enquete-Kommission will sich dort über den Stand der Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels informieren. Die zwölfte Ausgabe des Digital-Gipfels steht in diesem Jahr unter dem Motto „Künstliche Intelligenz – ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand“.

Auf dem Besuchsprogramm der Delegation stehen unter anderem der Zollhof Tech Incubator, wo sich die Mitglieder über innovative Anwendungen Künstlicher Intelligenz (KI) in der Entwicklung und Erprobung informieren werden, sowie der Besuch eines modernen KI-Rechenzentrums der noris network AG. Ebenso ist ein ausführlicher Gedankenaustausch mit den Co-Sprecherinnen der Datenethikkommission, Prof. Dr. Christiane Wendehorst und Prof. Dr. Christiane Woopen, geplant.

Mitglieder der Delegation, die von der Kommissionsvorsitzenden Daniela Kolbe (SPD) geleitet wird, sind Stefan Sauer (CDU/CSU), Ronja Kemmer (CDU/CSU), Uwe Kamann (AfD), Mario Brandenburg (FDP), Anke Domscheit-Berg (DIE LINKE), Dr. Anna Christmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Dr. Sebastian Wieczorek, sachverständiges Mitglied in der Enquete-Kommission.

Die Kommission, die auf Antrag der Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und DIE LINKE. durch den Bundestag am 28. Juni 2018 einstimmig eingesetzt wurde, hat den Auftrag, Chancen, Potenziale und Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz zu identifizieren und Handlungsempfehlungen für den Umgang mit ihr zu formulieren. Ihren Abschlussbericht soll die Enquete-Kommission bereits nach der parlamentarischen Sommerpause 2020 vorlegen.