+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

23. August 2019

Verteidigungsausschuss in den Niederlanden

Am 26. August 2019 reist eine Delegation des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages nach Den Haag.

Der Ausschuss trifft zunächst die niederländische Verteidigungsministerin Ank Bijleveld-Schouten, und ihre Staatssekretärin Barbara Visser, um über die deutsch-niederländische sicherheits- und verteidigungspolitische Kooperation zu sprechen, welche durch die Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung durch die niederländische und deutsche Verteidigungsministerin im Mai 2019 weiter intensiviert worden ist. Weitere Themen sind die aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union (PESCO) und in der NATO.

Auch im Gespräch mit der Vorsitzenden des niederländischen Verteidigungsausschusses Aukje de Vries und weiteren Ausschussmitgliedern geht es die fortgesetzte gegenseitige Integration der Streitkräfte und das gemeinsame Engagement in der EU, der NATO und in den Vereinten Nationen.

Die Delegation besteht aus den Abgeordneten Wolfgang Hellmich (SPD, Ltg.), Henning Otte (CDU), Rüdiger Lucassen (AfD), Alexander Müller (FDP) und Dr. Tobias Lindner Bündnis 90/ Die Grünen).