+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

16. September 2019

Sportausschuss reist zu Gesprächen in die Schweiz

Eine Delegation des Sportausschusses wird vom 17. bis 20. September in die Schweiz reisen. Sie trifft dort mit Mitgliedern der für sportpolitische Fragen zuständigen Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Schweizerischen Nationalrats zusammen.

Ferner stehen Gespräche mit mehreren in der Schweiz ansässigen internationalen Sportverbänden auf der Agenda (IOC, FIFA, UEFA, IHF, FIBA, FIS). Geplant sind auch Gespräche mit dem Court of Arbitration for Sport CAS, Swiss Olympic und der Europäischen Rundfunkunion EBU.

Die Delegation wird vom stellvertretenden Ausschussvorsitzenden Dieter Stier (CDU/CSU) geleitet. Ihr gehören die Abgeordneten Frank Steffel (CDU/CSU), Artur Auernhammer (CDU/CSU), Detlev Pilger (SPD), Jörn König (AfD), Britta Dassler (FDP), Dr. André Hahn (DIE LINKE.) und Omid Nouripour (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) an.