+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

„Politik ungeschminkt“ in Brüssel zu sehen

Michael Kretschmer auf dem begehbaren Ohr am Bärwalder See

Michael Kretschmer auf dem begehbaren Ohr am Bärwalder See

© DBT/studio kohlmeier

Die Ausstellung „Politik ungeschminkt. Studio kohlmeier“ mit Fotografien von 16 Politikern, die im Winter 2010 im Kunst-Raum des Bundestages im Berliner Marie-Elisabeth-Lüders-Haus zu sehen war, kann nun in Brüssel besichtigt werden. Im dortigen Verbindungsbüro des Deutschen Bundestages im Europaviertel der belgischen Hauptstadt, 38-40 Square de Meeus, ist sie bis zum 10. November montags bis freitags jeweils von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Besucher können sich beim Empfang melden oder ihr Kommen unter der E-Mail-Adresse verbindungsbuero-bruessel@bundestag.de formlos anmelden.

16 Abgeordnete in ihren Wahlkreisen

Angelika Kohlmeier, geboren 1962 in München, und Bernd Kohlmeier, geboren 1953 in Cuxhaven, gründeten 1985 in Berlin das Unternehmen „studio kohlmeier fotografie“. Von Anfang an arbeiten sie an einem besonderen fotografischen Profil, das die auf Lang-zeitbeobachtung angelegte Reportagefotografie neben den klassischen Sujets auch für Architektur, Städtebau und Personenporträts anwendet.

Die ausgestellte Serie entstand im Laufe des Jahres 2009 auf zahlreichen Reisen, die sie mit 16 Abgeordneten des Deutschen Bundestages in ihre Wahlkreise unternahmen, um sie bei ihrer einerseits alltäglichen, andererseits oft ungewöhnlichen Arbeit zu beobachten.

Nächste Stationen Lich und Görlitz

Gezeigt werden Fotografien von Ilse Aigner (CDU/CSU), Volker Beck (Bündnis 90/(Die Grünen), Dr. Dagmar Enkelmann (Die Linke), Otto Fricke (FDP), Bettina Hagedorn (SPD), Gerda Hasselfeldt (CDU/CSU), Dr. Susanne Kastner (SPD), Katja Kipping (Die Linke), Michael Kretschmer (CDU/CSU), Dr. Martina Krogmann (CDU/CSU), Gisela Piltz (FDP), Dr. Peter Ramsauer (CDU/CSU), Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Hermann Otto Solms (FDP), Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen) und Dr. Wolfgang Thierse (SPD).

Die nächsten Stationen der Ausstellung liegen im hessischen Lich (ab 16. November 2010) und im sächsischen Görlitz ab Januar 2011. (vom)

Marginalspalte