+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

Europäischen Perspektive des Kosovos erörtert

Dr. Jakub Krasniqi

© DBT/Melde

Der Parlamentspräsident der Republik Kosovo zu Gast in Berlin: Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert empfing Dr. Jakup Krasniqi im Deutschen Bundestag. Beide Parlamentspräsidenten trafen sich am Mittwoch, 30. November 2011, zu einem Gespräch. Themen des Austauschs waren die politischen Entwicklung des jüngsten Balkanstaates nach seiner Unabhängigkeit im Jahr 2008 und die zukünftige Entwicklung des Landes.


„Erörterung der europäischen Perspektive begonnen“

„Wir haben gemeinsam den Stand der Beziehungen gewürdigt, der auf der parlamentarischen Ebene in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen hat“, sagte Norbert Lammert, der sich freute, dass der Parlamentspräsident von Kosovo mit seiner Delegation zu einem offiziellen Besuch in Deutschland ist. „Wir haben einen sehr offenen Austausch über die Entwicklung der vergangenen Jahre begonnen und werden das in den nächsten beiden Tagen in unterschiedlichen Besetzungen fortsetzen.“

Dabei seien auch Fragen erörtert worden, „die mit der europäischen Perspektive für den Kosovo in Verbindung stehen“.

„Parlamente arbeiten gut zusammen“

Jakup Krasniqi bedankte sich für den „herzlichen Empfang“ durch den Bundestagspräsidenten: „Wir haben ein sehr freundschaftliches Gespräch über die Entwicklungen im Kosovo geführt.“ Weil es sich um den ersten Besuch Krasniqis nach der Unabhängigkeit des Kosovos handelte, „habe ich mich bei dem Bundestagspräsidenten für die Unterstützung bedankt, die Deutschland uns gewährt hat“.   

Themen des Gesprächs seien unter anderem die politische Entwicklung des Kosovos und die Arbeit des Parlaments gewesen. „Das Parlament Kosovos arbeitet sehr gut mit dem Deutschen Bundestag zusammen“, sagte er. „Diese Zusammenarbeit wird auch in der Zukunft weitergeführt.“ (eis)

Marginalspalte