+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

Internetangebot des Bundestages in „Leichter Sprache“

Im Bundes-Tag arbeiten die Abgeordneten.

Im Bundes-Tag arbeiten die Abgeordneten.

© DBT/Bernd Kissel

Ab sofort gibt es ein Internetangebot in „Leichter Sprache“, das die Tätigkeit des Parlaments auf einfache Art und Weise erklärt. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Leseschwächen, Lernschwierigkeiten oder solche, die gerade Deutsch lernen. „Mit dem neuen Internetangebot möchten wir das Parlament jenen Menschen nahe bringen, denen das Lesen und Lernen schwer fällt und ihnen auf diese Weise helfen, die nicht immer einfachen Abläufe der Gesetzgebung zu verstehen“, sagte Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert anlässlich der Freischaltung des Portals einen Tag vor Beginn der fraktionsübergreifenden Veranstaltung „Menschen mit Behinderung im Deutschen Bundestag“ am 26. und 27. Oktober 2012.

Farbige Illustrationen

Erklärt werden in „Leichter Sprache“ die Aufgaben des Parlaments und seiner Abgeordneten, die Lage und Namen der Gebäude, Besuchsmöglichkeiten und Wege der Kontaktaufnahme. Die Texte sind mit farbigen Illustrationen versehen. Auf Fremdwörter wird verzichtet, Satzbau und Wortwahl sind vereinfacht, die Schrift ist deutlich größer. So können Inhalte besser gelesen und verarbeitet werden.  

Mit dem neuen Internet-Angebot in „Leichter Sprache“ erfüllt das Parlament bereits heute die Vorgabe der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BITV 2.0). Demnach sind Angebote in „Leichter Sprache“ bis 2014 zur Verfügung zu stellen. (mj/25.10.2012)

Marginalspalte