+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

Protest gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Kindersoldat mit MG

© dpa

Die Kinderkommission des Bundestages (KiKo) lädt am Donnerstag, 31. Januar 2013, zum sogenannten „Red Hand Day“ in die Halle des Paul-Löbe-Hauses des Bundestages in Berlin zur Teilnahme an der Aktion „Rote Hand“ gegen den Einsatz von Kindern in Kriegen ein. Das Symbol der Aktion, die rote Hand, steht dabei für das Nein zur Rekrutierung und zum Einsatz von Kindersoldaten.



Handabdrücke für die UN-Beauftragte

Am Stand der Kinderkommission können Politiker, Mitarbeiter und Besucher des Bundestages ihre Handabdrücke hinterlassen und so gegen den Einsatz von Kindersoldaten protestieren. Die gesammelten Handabdrücke leitet die Kinderkommission an die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für Kinder und bewaffnete Konflikte, Leila Zerrougui, weiter.

Mit dieser Aktion, die an den Erfolg der Vorjahresaktion vom 8. Februar 2012 aus Anlass des zehnten Jubiläums dieses Aktionstages anknüpfen soll, will die KiKo ein „starkes Zeichen“ gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten setzen. (vom/25.01.2013)

Zeit: Donnerstag, 31. Januar 2013, 12 bis 13.30 Uhr
Ort:  Berlin, Halle des Paul-Löbe-Hauses

Interessierte Besucher, diean der Aktion teilnehmen wollen,können sich bis zum 28. Januar  beim Sekretariat der Kinderkommission unter Angabe des Vor- und Zunamens sowie des Geburtsdatums anmelden (Telefon: 030/227-30551, E-Mail: kinderkommission@bundestag.de). Für den Einlass muss ein Personaldokument zum Westeingang des Paul-Löbe-Hauses, Konrad-Adenauer-Straße 1 (gegenüber vom Bundeskanzleramt) mitgebracht werden.

Bild- und Tonberichterstatter können sich beim Pressereferat (Telefon: 030/227-32929 oder 32924) anmelden.

Marginalspalte