+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

Norbert Lammert würdigt Ottmar Schreiner

Ottmar Schreiner

Ottmar Schreiner

© picture-alliance/ZB

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert hat seinen am Samstag, 6. April 2013, im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorbenen Parlamentskollegen, den SPD-Abgeordneten Ottmar Schreiner, gewürdigt. Mit Ottmar Schreiner verliere der Bundestag eines seiner dienstältesten Mitglieder, dessen „mehr als 30-jährige parlamentarische Arbeit in unterschiedlichen Funktionen vor allem sozialpolitischen Themen gewidmet war und weit über die eigene Partei und Fraktion hinaus hohe Anerkennung fand“. Der Jurist aus dem saarländischen Saarlouis hatte dem Deutschen Bundestag seit 1980 ununterbrochen angehört.

„Ein aufrechter Sozialdemokrat“

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Frank-Walter Steinmeier erkärte zum Tode Schreiners: „Ottmar Schreiner war ein aufrechter Sozialdemokrat, der mit Geduld, Zähigkeit, messerscharfem Verstand, großem Herz und vor allem mit nie nachlassender Leidenschaft für Gerechtigkeit und sozialdemokratische Werte gestritten hat. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke in der sozialdemokratischen Familie.“

Ottmar Schreiner war 1969 in die SPD eingetreten. Von 2000 bis 2012 war er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD. Er gehörte von 2001 bis 2011 dem SPD-Bundesvorstand an und war von 1998 bis 1999 Bundesgeschäftsführer der Partei. Von 1997 bis 1998 war er stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

Ein Kondolenzbuch für Ottmar Schreiner wird in der Woche vom 15. bis 19. April 2013 in der Osthalle des Reichstagsgebäudes ausliegen. (vom/11.04.2013)

Marginalspalte