+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

bundestag.de mit neuer Startseite und erweiterten Apps

Seit 15. Okotober 2013 ist der überarbeitete Webauftritt des Bundestages online.

Seit 15. Okotober 2013 ist der überarbeitete Webauftritt des Bundestages online.

© DBT

Zum Beginn der 18. Wahlperiode präsentiert sich der Internetauftritt des Deutschen Bundestages in einer frischen Optik. Die Startseite wurde vorsichtig überarbeitet und neu ausgerichtet, bewährte Strukturen in der Navigation und auf den Folgeseiten wurden beibehalten. Neu: Im Seitenkopf wechseln regelmäßig bis zu fünf Hauptthemen der Woche. Direkt darunter ist die Seite jetzt vierspaltig aufgebaut und damit deutlich klarer als zuvor.

Es folgen in Leserichtung die Übersichten zu den Petitionen, Debatten und Ausschüssen in Sitzungswochen sowie die aktuellen Meldungen aus der Parlamentsredaktion. Das Videoangebot auf der Startseite wurde erweitert. Hier können nun neben der Liveberichterstattung weitere TV-Beiträge aus der Mediathek unmittelbar aufgerufen werden.

Mit der Bundestagswahl wurde die von rund 620.000 Menschen genutzte kostenlose Smartphone- und Tablet-App „Deutscher Bundestag“ aktualisiert. Auch hier sind neben den wesentlichen Informationen zum Bundestag die Biografien aller Parlamentarier abrufbar. Die aktualisierten Versionen lauten 4.2.1 (iOS) und 3.2.1 (Android). Ebenfalls erweitert wurde die App für Windows 8-Systeme.

Das Bundestagsportal verzeichnet im Monatsdurchschnitt rund sechs Millionen Abrufe. Allein in der Wahlnacht wurde rund zwei Millionen Mal auf die Seiten zugegriffen. (mj/15.10.2013)

Marginalspalte