+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Texte

Verena Bentele testet den Tastkoffer

Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt (SPD) präsentiert die Angebote des Bundestages für Kuppelbesucher mit Behinderung am 3. Juni 2014

Ulla Schmidt erklärt Verena Bentele (links) den Tastkoffer; rechts Reiner Delgado vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBT/Melde)

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, hat sich am Dienstag, 3. Juni 2014, über die Angebote des Bundestages für Besucher der Reichstagskuppel mit Behinderung informiert. Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt (SPD) erklärte ihr unter anderem die Funktion des Audioguides für blinde und sehbehinderte Menschen sowie den Tastkoffer, von denen für Kuppelbesucher fünf Exemplare zur Verfügung stehen.

Der Audioguide, ein akustischer Besucherführer mit Kopfhörern, unterscheidet sich in der Version für Blinde von der herkömmlichen Version dadurch, dass der vorgetragene Text 45 Minuten statt nur 20 Minuten dauert, weil ausführlicher beschrieben wird, was beim Gang auf die Kuppel zu sehen ist.

Zwölffache Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics

Die selbst sehbehindete zwölffache Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics  testete auch den Umhängekoffer mit elf Tastreliefs ausgewählter Objekte, zum Beispiel des Reichstagsgebäudes, des Bundeskanzleramts, des Brandenburger Tors, der Siegessäule oder des Fernsehturms. Unterstützt wurde sie dabei auch von Reiner Delgado vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband.

Die 32-jährige ehemalige Biathletin und Skilangläuferin hat im Jahr 2011 nicht nur ihre Sportkarriere beendet, sondern auch ihr Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft mit den Nebenfächern Sprachwissenschaften und Pädagogik abgeschlossen. Seit Januar 2014 ist sie auf Vorschlag von Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. (vom/03.06.2014)

Marginalspalte