+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Parlament

Komorowski verabschiedet sich von Lammert

Komorowski und Lammert umarmen sich zur Verabschiedung vor dem Reichstag.

Komorowski und Lammert (rechts) vor dem Reichstagsgebäude (© DBT/Melde)

Am Ende seiner Amtszeit hat sich Polens Staatspräsident Bronisław Komorowski vom Deutschen Bundestag und Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert am Mittwoch, 8. Juli 2015, offiziell verabschiedet. Norbert Lammert dankte Komorowski für sein Engagement für die deutsch-polnische Freundschaft. Er habe, nicht zuletzt durch seine Rede vor dem Bundestag im vergangenen Jahr, die Herzen der Deutschen in besonderer Weise gewonnen.

Blumen am Mauerfragment der Danziger Lenin-Werft 

Lammert und Komorowski legten zum Abschied Blumen an „ihrem gemeinsamen“ Denkmal nieder, dem Mauerfragment der Danziger Lenin-Werft, die Ausgangspunkt der polnischen Solidarność-Bewegung war. Die Beiden hatten während ihrer gemeinsamen Zeit als Parlamentspräsidenten ihrer Länder dieses Denkmal am 17. Juni 2009 eingeweiht. Das Mauerstück an der Nordostseite des Reichstagsgebäudes erinnert an die Verdienste Polens um Europas und Deutschlands Freiheit und Einheit. Es war 2009 ein Geschenk des Sejm, des polnische Parlaments, an den Deutschen Bundestag.

Bronisław Komorowski amtierte seit 2010 als Präsident der Republik Polen. In den Jahren 2007 bis 2010 bekleidete er als Sejmmarschall das Amt des Präsidenten des polnischen Parlaments.

Marginalspalte