+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Artikel

Bundestag lädt zum „Tag der Ein- und Ausblicke“

Logo des Tages der Ein- und Ausblicke des Deutschen Bundestages

Der Deutsche Bundestag öffnet seine Pforten am Sonntag, 4. September, von 9 bis 19 Uhr.

© DBT

Der Bundestag lädt am Sonntag, 4. September 2016, zum „Tag der Ein- und Ausblicke“, dem mittlerweile 13. Tag der offenen Tür des Parlaments, ein. „Ich heiße Sie herzlich willkommen und lade Sie auch in diesem Jahr wieder ein, den Deutschen Bundestag mit seinen vielen Aufgaben und Arbeitsplätzen zu entdecken und kennenzulernen“, schreibt Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert in seinem Grußwort. Geöffnet sind das Reichstagsgebäude, das Paul-Löbe-Haus und das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Spreebogen in Berlin-Mitte. Die Gäste können an diesem Tag in Räume schauen, die für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. 

Die Pforten der drei Parlamentsgebäude öffnen sich um 9 Uhr und schließen um 19 Uhr. Letzter Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Vizepräsident Singhammer begrüßt die Besucher

Die Gäste können wählen, ob sie ihren Besuch am Westeingang des Reichstagsgebäudes vor dem Platz der Republik, am Westeingang des Paul-Löbe-Hauses an der Konrad-Adenauer-Straße (gegenüber dem Bundeskanzleramt) oder am Haupteingang des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses an der Adele-Schreiber-Krieger-Straße beginnen wollen.

Wer seinen Rundgang im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus beginnt, den führt der Weg automatisch durch alle drei Gebäude, ohne dass eines der Häuser zwischendurch verlassen werden muss. Durch das Reichstagsgebäude führt ein „Einbahnstraßensystem“, ein direkter Übergang in die anderen Häuser ist von dort nicht möglich.

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CDU/CSU) begrüßt Besucherinnen und Besucher um 11 Uhr auf der Treppe am Westeingang des Reichstagsgebäudes. Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals stellen die Bundestagsvizepräsidentinnen Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen) ab 10 Uhr, Edelgard Bulmahn (SPD) ab 11 Uhr, Ulla Schmidt (SPD) ab 13.30 Uhr, Petra Pau (Die Linke) ab 15 Uhr und Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CDU/CSU) ab 14 Uhr den Bundestag in Kurzvorträgen vor. Dazwischen gibt es von 9 bis 18.45 Uhr alle 15 Minuten allgemeine Kurzvorträge. Sie werden in „Leichter Sprache“ (mit Ausnahme des Kurzvortrags von Edelgard Bulmahn) sowie in Gebärdensprache simultan gedolmetscht. 

Angebote der Fraktionen und Ausschüsse

Auf der Fraktionsebene oberhalb des Plenarsaals, auf halbem Weg zur Kuppel, präsentieren sich die vier Fraktionen des Bundestages – CDU/CSU, SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen – mit eigenen Programmen. Alle politischen Fragen können dort mit Bundestagsabgeordneten diskutiert werden.

Im Paul-Löbe-Haus präsentieren sich Ausschüsse des Bundestages mit Podiumsdiskussionen auf der Hauptbühne. Den Auftakt macht der Haushaltsausschuss um 11.30 Uhr. „Wie werden unsere Steuergelder verteilt?“ lautet das Thema. Weiter geht es um 12.30 Uhr mit dem Ausschuss für Arbeit und Soziales, der die soziale Sicherheit in den Blick nimmt. Der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz lädt um 16.30 Uhr unter dem Titel „Wer hat mein T-Shirt genäht?“ zur Diskussionsrunde über die Frage, was Politik für nachhaltigen Konsum tun kann.

Bürgergespräche mit Ausschussmitgliedern

Der Ausschuss-Sitzungssaal E 200 im Paul-Löbe-Haus ist ab 12.30 Uhr Schauplatz von Bürgergesprächen mit Ausschussmitgliedern. Aktuelle Fragen der Steuer- und Finanzpolitik werden von 12.30 bis 13.15 Uhr von Mitgliedern des Finanzausschusses beantwortet. Von 13.15 bis 14 Uhr stehen Mitglieder des Ausschusses für Arbeit und Soziales für Fragen zur sozialen Sicherheit im Alter zur Verfügung. Von 14 bis 14.45 Uhr folgen Mitglieder des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die über die Rahmenbedingungen für das freiwillige Engagement in Deutschland und über den Jugendmedienschutz als Aufgabe für Schule, Elternhaus und Politik informieren.

Krankenhausinfektionen lautet das Thema, über das Mitglieder des Gesundheitsausschusses von 15.45 bis 16.45 Uhr mit den Besuchern sprechen wollen. In einem benachbarten Sitzungssaal, E 700, stellen sich Mitglieder des Petitionsausschusses von 11 bis 18 Uhr den Fragen der Gäste.

Wissenschaftliche Dienste, Presse und Kommunikation

Der Sitzungssaal E 800 im Paul-Löbe-Haus ist für die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages reserviert. Sie laden dort jeweils ab 11 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr zu einem Vortrag und Gespräch über ihre Arbeit ein. Die internationalen Beziehungen des Bundestages sind Thema zweier halbstündiger Vorträge mit Gespräch ab 14 Uhr und ab 17 Uhr im Sitzungssaal E 400 des Paul-Löbe-Hauses.

Auf der Hauptbühne mitten in der Halle des Paul-Löbe-Hauses stellt sich ab 11 Uhr das Parlamentsfernsehen des Bundestages vor. Um 15 Uhr folgt eine weitere Präsentation zu Onlinediensten und Parlamentsfernsehen, ehe es ab 16 Uhr Informationen über den „Journalismus aus dem Deutschen Bundestag“ gibt.

Führungen im Paul-Löbe-Haus

Interessierte Besucher haben auch die Möglichkeit, an zahlreichen Führungen teilzunehmen. Über das „Band des Bundes“ wird in einstündigen Führungen ab 10 Uhr, 11.30 Uhr, 13 Uhr, 14.30 Uhr, 16 Uhr und 17.30 Uhr informiert. Die Führungen beginnen im Paul-Löbe-Haus unweit des Westeingangs zwischen den Bereichen „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Presse und Kommunikation“. 45 Minuten dauern die Führungen durch ein Ausschusssekretariat. Treffpunkt ist am Präsentationsstand der Ausschüsse hinter der Hauptbühne in der Halle des Paul-Löbe-Hauses. Die Führungen beginnen ab 10 Uhr stündlich. Die letzte Führung beginnt um 17 Uhr.

Gleich nebenan, am Präsentationsstand „Europa“, beginnen die Führungen durch den Europasaal im Paul-Löbe-Haus. Die 30-minütigen Führungen beginnen ab 10 Uhr stündlich, die letzte beginnt um 17 Uhr. Etwas länger, nämlich 75 Minuten, dauert eine Führung zu den „geheimen Gärten und Höfen im Deutschen Bundestag“. Vier solcher Führungen werden ab 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr angeboten. Treffpunkt ist am Präsentationsstand der „Kunst im Bundestag“ vor dem Sitzungssaal E 800 in der Nähe der Fensterfront zur Spree im Paul-Löbe-Haus. Nicht weit entfernt davon befindet sich der Treffpunkt für die Führungen zu den Bienenstöcken, die zwischen 15 und 17 Uhr stattfinden.

Führungen im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

Weitere Führungen durch das Bibliotheksmagazin des Bundestages, durch das Parlamentsarchiv und durch die Pressedokumentation werden im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus auf der gegenüberliegenden Spreeseite angeboten. Vom Paul-Löbe-Haus ist der Übergang über die obere Brücke der Spree möglich. Diese Führungen dauern jeweils 45 Minuten und beginnen beim Bibliotheksmagazin um 9.30 Uhr, 10.15 Uhr, 11 Uhr, 11.45 Uhr, 12.30 Uhr, 13.15 Uhr, 14 Uhr, 14.45 Uhr, 15.30 Uhr, 16.15 Uhr, 17 Uhr und 17.45 Uhr. Die erste Führung durch das Parlamentsarchiv beginnt um 10 Uhr. Ab 11 Uhr folgen halbstündlich weitere Führungen, die letzte beginnt um 17.30 Uhr. Die Führungen durch die Pressedokumentation beginnen ab 9.15 Uhr halbstündlich, zuletzt um 17.45 Uhr.

Exponate aus dem Parlamentsarchiv und der Pressedokumentation zur ersten Plenarsitzung im Bonner Wasserwerk am 9. September 1986 werden in einer Ausstellung im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus gezeigt. Zu sehen sind Dokumente aus den Akten des Deutschen Bundestages, Fotos, Presseartikel und der letzte Auftritt des Bundestagskabaretts „Die Wasserwerker“ im Bonner Wasserwerk 1998.

Im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus ist von 11 bis 17 Uhr auch die Dauerausstellung im Mauer-Mahnmal des Bundestages mit Mauersegmenten und Mauertotengedenkbuch geöffnet. Sie ist über die Freitreppe am Schiffbauerdamm (Spreeseite) zugänglich.

Was für junge Gäste geboten wird

Für Kinder gibt es im Veranstaltungsfoyer von 10 bis 18 Uhr die „KunstBaustelle“. Hier können sie im offenen Atelier eigene kreative Botschaften hinterlassen und mitten im politischen Zentrum der Stadt ein „künstlerisches Zeichen“ setzen. Kinder sollten nach „Karlchen Adler“ Ausschau halten, denn die Figur aus dem Internet-Kinderporal des Bundestages www.kuppelkucker.de führt sie zu Clowns und Kinderschminken, Mal- und Bastelaktionen, Modellierballons und Mitmach-Zirkus im Paul-Löbe-Haus. Auch vor den Gebäuden sind Clowns und Pantomimeroboter unterwegs. Attraktionen für Kinder bieten auch die Fraktionen auf der Fraktionsebene im Reichstagsgebäude.

Oberhalb der Fraktionsebene lohnt sich ein Gang auf die Dachterrasse mit der Kuppel. Weiter unten, auf der Plenarsaalebene, finden Besucher auch die Abgeordnetenlobby, den Andachtsraum, die Fotostation, Präsentationen der Parlamentsdokumentation und des Plenarassistenzdienstes, die Präsenzbibliothek sowie die Cafeteria, in der von 10 bis 18 Uhr Lukas Oberascher am Piano zu hören ist.

Horn-Tuba-Quintett, Nadine Sägebarth, Lea Moro, Mayia, Skylark

Vor den Gebäuden lädt die Sportgemeinschaft Deutscher Bundestag von 10 bis 14 Uhr zur Linedance-Vorführung und von 14.30 bis 15 Uhr zu einem Workshop. Es spielen das Horn-Tuba-Quintett Berlin und die Gitarristin Nadine Sägebarth. Im Paul-Löbe-Haus treten von 12 bis 14 Uhr Lea Moro und andere mit einer Tanz-Performance auf. Von 10 bis 18 Uhr spielen die Duos „Mayia“ (Johanna Greif, Dajana Tischer) und „Skylark“ (Frederike Haas, Ferdinand von Seebach).

Besucher sollten beachten, dass Taschen, Jacken und Ähnliches an den Eingängen kontrolliert werden und auch beim Wechsel zwischen den Gebäuden eine erneute Sicherheitskontrolle nötig sein kann. Gefährliche Gegenstände dürfen nicht mitgebracht werden. In den Gebäuden darf nicht geraucht werden. (vom/15.08.2016)

Marginalspalte