Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Service

 

Abgeordnete

 
Wo finde ich eine Übersicht über alle Abgeordneten?

In der Rubrik "Der Bundestag/Abgeordnete" finden Sie in alphabetischer Reihenfolge alle Abgeordneten der Wahlperiode. Die Liste umfasst auch verstorbene oder ausgeschiedene Abgeordnete. Eine Gesamtliste aller Abgeordneten finden Sie hier.

 
Wie kann ich den Abgeordneten eines bestimmten Wahlkreises finden?

Dazu benutzen Sie die Wahlkreissuche. Geben Sie den Namen des Ortes oder die Nummer eines Wahlkreises ein und starten Sie die Suche. Sie erfahren dann, zu welchem Wahlkreis der Ort gehört, und welche Abgeordneten dort gewählt wurden. Alternativ dazu können Sie auch die Deutschlandkarte verwenden.

 
Wo finde ich Informationen über einen bestimmten Abgeordneten?

Informationen zu jedem Abgeordneten gibt es unter dem Navigationspunkt "Abgeordnete". Im Bereich "Biografien" finden Sie biografische und persönliche Informationen sowie Verlinkungen auf Social-Network-Aktivitäten und die Homepage des Abgeordneten.

 
Wie kann ich Kontakt zum Abgeordneten in meinem Wahlkreis aufnehmen?

E-Mail-Adressen und Links zu Social-Media-Profilen finden Sie auf den Biografien-Seiten der Abgeordneten. Eine gute Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bietet der persönliche Internet-Auftritt des Parlamentariers. Oder Sie rufen die Zentrale des Bundestages an und lassen Sie sich mit dem entsprechenden Abgeordnetenbüro verbinden, Tel.: +49 30 - 227 0.

 
Warum gibt es fraktionslose Abgeordnete?

Abgeordnete einer Partei können sich nur dann zu einer Fraktion zusammenschließen, wenn sie mindestens fünf Prozent aller Parlamentarier ausmachen (Fünf-Prozent-Hürde). Sie bleiben fraktionslos, wenn die Partei diese gesetzlich festgelegte Grenze nicht erreicht. Abgeordnete können auch von ihrer Fraktion ausgeschlossen werden oder austreten. Behalten sie ihr Mandat und schließen sich nicht einer anderen Fraktion an, sind sie fraktionslos.

 
Wie viel verdient ein Abgeordneter? Und stimmt es, dass jeder Abgeordnete des Deutschen Bundestages einen eigenen Dienstwagen hat?

Die Abgeordnetenentschädigung beträgt seit dem 1. Juli 2016 monatlich 9.327,21 Euro. Zur Entschädigung kommt eine steuerfreie Aufwandspauschale für die so genannte Amtsausstattung hinzu. Diese Pauschale wird jährlich zum 1. Januar an die Lebenshaltungskosten angepasst und liegt derzeit bei 4.305,46 Euro monatlich. Davon müssen alle Ausgaben bestritten werden, die zur Ausübung des Mandates anfallen: vom Wahlkreisbüro über den zweiten Wohnsitz in Berlin bis hin zum Büromaterial.
Damit kommt der Bundestag dem Prinzip des chancengleichen Zugangs zum Abgeordnetenmandat nach. Das Amt des Parlamentariers muss finanziell so ausgestattet sein, dass es für alle Bürger – ob abhängig Beschäftigte, Selbstständige oder Freiberufler - offen steht.
Ein Abgeordneter hat keinen eigenen Dienstwagen. Der Bundestag betreibt am Sitz des Parlaments in Berlin einen Fahrdienst. Diesen können Abgeordnete für dienstliche Belange nutzen.

Weitere Angaben zu den Entschädigungen der Abgeordneten finden Sie hier.

 
Warum sind die Reihen im Plenum manchmal so schwach besetzt?

In den Medien werden häufig nur spärlich besetzte Reihen im Plenarsaal gezeigt. Doch das Bild täuscht. Die Abgeordneten müssen auch während der laufenden Debatten zusätzlichen Verpflichtungen außerhalb des Plenarsaals nachkommen. Zum Beispiel nehmen sie an Sitzungen anderer Gremien des Bundestages teil, treffen sich mit Behörden-, Interessen- oder Pressevertretern oder diskutieren mit Besuchergruppen.

Die Entscheidungen, die im Plenum fallen, werden in Arbeitskreisen, Fraktions- und Ausschusssitzungen ausführlich vorbereitet und diskutiert. Welche Position im Plenarsaal von ihrer Fraktion vertreten wird, ist den Abgeordneten also bereits bekannt. An den Debatten im Plenum nehmen dann vorwiegend die Vertreter der jeweiligen Fachausschüsse, die Fachleute der Fraktionen, teil. Die Abgeordneten, die nicht betroffen sind, nutzen die Zeit, um ihre weiteren Aufgaben wahrzunehmen oder eigene Redebeiträge zu späteren Tagesordnungspunkten vorzubereiten.

 
Was machen die Abgeordneten in Nicht-Sitzungswochen?

Zu unterscheiden ist zwischen Sitzungswochen in Berlin und Nicht-Sitzungswochen, in denen die Abgeordneten meist in ihren Wahlkreisen arbeiten.
Im Wahlkreis lädt der Abgeordnete zu Bürgersprechstunden ein und nimmt an Parteiveranstaltungen teil. In zahlreichen Terminen im Wahlkreis pflegt er den Kontakt mit den Menschen vor Ort. So kann er die Sorgen und Wünsche der Bürger seiner Heimat aus erster Hand kennen lernen und ins Parlament transportieren.

 
Wie wird man Abgeordneter?

Um zur Bundestagswahl aufgestellt zu werden, muss man mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Es ist nicht verpflichtend, einer Partei anzugehören. Parteimitglieder können auf zwei Wegen den Einzug in den Bundestag erreichen: durch ein Direktmandat oder über die Landesliste ihrer Partei.