+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP fragt nach Anti-Drogen-Projekten

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 07.02.2019 (hib 143/2019)

Berlin: (hib/JOH) Nach Projekten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zur Vermeidung des illegalen Anbaus von Drogen in Schwellen- und Entwicklungsländern erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/7421). Unter anderem wollen die Abgeordneten wissen, welche Strategie die Bundesregierung verfolgt und welche nachweisbaren Wirkungen in den Projekten erzielt wurden.