+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Misoprostol in der Geburtshilfe

Gesundheit/Kleine Anfrage - 11.06.2020 (hib 603/2020)

Berlin: (hib/PK) Mit dem Einsatz des Wirkstoffs Misoprostol in der Geburtshilfe befasst sich die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/19806). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung wissen, wie viele Kliniken das Medikament Cytotec, das den Wirkstoff enthält, für die Geburtseinleitung verwenden und welche Nebenwirkungen bekannt sind.