+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Hilfe für Clubs

Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen/Antrag - 17.06.2020 (hib 628/2020)

Berlin: (hib/PEZ) Die Linksfraktion macht sich für Clubs stark. In einem Antrag (19/20027) fordern die Abgeordneten ein Corona-Nothilfeprogramm für Clubs und Festivals, das unter anderem Erleichterungen im Bau- und Steuerrecht vorsieht. Zudem müsse es ein Kündigungsmoratorium für die gesamte Zeit der Pandemie geben. Zur Begründung heißt es, Clubs hätten es in wachsenden Städten ohnehin schwer, es grassiere ein Clubsterben. „Die Corona-Krise spitzt nun die existenzielle Bedrohung von Clubs weiter zu.“