+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Auswirkungen von COVID-19 auf Verkehr

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 29.06.2020 (hib 676/2020)

Berlin: (hib/HAU) „Verkehrspolitik und Coronavirus - Entwicklung der verschiedenen Verkehrsträger“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/19810). Die Abgeordneten interessieren sich für die Entwicklung der Beförderungszahlen im Schienenverkehr, Luftverkehr, Straßenverkehr und öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in den letzten zwölf Monaten. Gefragt wird auch, welche Schritte die Bundesregierung bisher unternommen beziehungsweise gegenüber den Bundesländern empfohlen hat, um die Auswirkungen von COVID-19 im Verkehrssektor abzuschwächen.