+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

9. Oktober 2015

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung

Zeit: Mittwoch, 14. Oktober 2015, 9.30 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 4.300

Öffentliches Fachgespräch zum Thema

„Stand und Perspektiven der Wissenschaftskommunikation“

Die Sachverständigen:

  • Prof. Dr. Antje Boetius, Professorin für Geomikrobiologie, Universität Bremen, Vorsitzende des Lenkungsausschusses von Wissenschaft im Dialog (WiD)
  • Thomas Korbun, Wissenschaftlicher Geschäftsführer, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH, Berlin
  • Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Direktor Haus der Zukunft gGmbH, Berlin
  • Dr. Volker Meyer-Guckel, Stellvertretender Generalsekretär, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Berlin
  • Dr. Steffi Ober, Projektleiterin der Zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende, Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW e.V.), Berlin
  • Julia Wandt, Vorsitzende des Bundesverbandes Hochschulkommunikation, Universität Konstanz, Leiterin der Stabsstelle, Pressesprecherin Kommunikation und Marketing
  • Jan-Martin Wiarda, Journalist für Bildung und Wissenschaft, Teltow

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter bildungundforschung@bundestag.de anzumelden.

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!