Direkt zum Inhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Sonja Amalie Steffen

Sonja Amalie Steffen

© Sonja Amalie Steffen/Christian Rödel

Sonja Amalie Steffen, SPD

Rechtsanwältin

Wortbildmarke der SPD-Bundestagsfraktion
Abgeordnetenbüro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Kontakt

Profile im Internet

Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
  • Rechtsanwältin, Stralsund
    • Mandant   68, 2017, Stufe 1
    • Mandant   75, 2018, Stufe 1
    • Mandant 112, 2017, Stufe 1
    • Mandant 126, 2018, Stufe 1; 2018, Stufe 3
    • Mandant 131, 2018, Stufe 1
    • Mandant 138, 2017, Stufe 1
    • Mandant 139, 2017, Stufe 1
    • Mandant 140, 2017, Stufe 1
    • Mandant 141, 2017, Stufe 1; 2018, Stufe 2
    • Mandant 142, 2017, Stufe 1
    • Mandant 143, 2017, Stufe 1
    • Mandant 144, 2017, Stufe 1 (Nachtrag zur 18. Wahlperiode)
    • Mandant 145, 2017, Stufe 1
    • Mandant 146, 2017, Stufe 1
    • Mandant 147, 2018, Stufe 1
    • Mandant 148, 2018, Stufe 1
    • Mandant 149, 2018, Stufe 1
    • Mandant 150, 2018, Stufe 1
    • Mandant 151, 2018, Stufe 1
    • Mandant 152, 2018, Stufe 1
Funktionen in Unternehmen
  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn, Eschborn,
  • Mitglied des Aufsichtsrates
  • Ozeaneum Stralsund GmbH, Stralsund,
  • Vorsitzende des Aufsichtsrates
Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts
  • Hansestadt Stralsund, Stralsund,
  • Mitglied der Bürgerschaft
Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
  • Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, Berlin,
  • Stellv. Mitglied des Kuratoriums
  • Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit e.V. (DAZ), Stralsund,
  • Vorsitzende, ehrenamtlich
  • Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Stralsund e.V., Stralsund,
  • Mitglied des Vorstandes, ehrenamtlich
  • Stiftung Deutsches Meeresmuseum, Stralsund,
  • Mitglied des Verwaltungsrates, ehrenamtlich
  • Stralsunder Schwesternheimathaus, Stralsund,
  • Mitglied des Stiftungsrates, ehrenamtlich

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln im Amtlichen Handbuch und auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages.