Hauptnavigation


Frank Heinrich (CDU/CSU)

© DBT/Melde

Frank Heinrichs Einsatz für bedrohte Aktivisten

Der Chemnitzer CDU-Abgeordnete Frank Heinrich (Foto) ist ein PsP-Veteran. Drei Patenschaften für bedrohte Aktivisten in anderen Ländern hat er über das Programm "Parlamentarier schützen Parlamentarier" (PsP) des Bundestages inzwischen übernommen. Zuletzt hat er sich für Walerij Iwaschtschenko, den ehemaligen ukrainischen Verteidigungsminister, eingesetzt. "Die Patenschaft geht nun aber zu Ende", sagt Heinrich. Als nächstes kümmert er sich um den Fall des kolumbianischen Senators Iván Cepeda Castro.

mehr

Andrej Hunko (Die Linke)

© DBT/Melde

Andrej Hunko hilft türkischen Abgeordneten

Andrej Hunko hat alle drei türkischen Abgeordneten im Gefängnis besucht: den Journalisten Mustafa Balbay, Faysal Sariyıldı und Selma Irmak, die beiden letztgenannten von der kurdischen Partei BDP. Der Obmann der Linksfraktion im Unterausschuss für Fragen der Europäischen Union hat für die inzwischen wieder freigelassenen Abgeordneten eine Patenschaft im Rahmen des Programms "Parlamentarier schützen Parlamentarier" übernommen.

mehr

Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen)

© DBT/Melde

Tabea Rößner stärkt iranische Bloggerin

Die Patenschaft für Fereshteh Shirazi ist für Tabea Rößner (Foto) keine einfache. Denn ein direkter Kontakt zu der iranischen Bloggerin war bisher nicht möglich. Die Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen muss sich auf Aussagen Dritter verlassen, was den Zustand und das Schicksal der Aktivistin angeht. Trotzdem setzt sie sich mit voller Überzeugung seit Anfang 2012 im Rahmen des Programms "Parlamentarier schützen Parlamentarier" des Bundestages für die bis Anfang 2013 inhaftierte Frauenrechtlerin ein.

mehr

Philipp Lengsfeld (CDU/CSU)

© DBT/Melde

Philipp Lengsfeld steht einem Dissidenten bei

Der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Lengsfeld (Foto), selbst in der DDR als Schüler verfolgt, fühlt sich mit dem vietnamesischen Juristen und Menschenrechtsaktivisten Lê Quốc Quân verbunden. Deshalb hat er im Rahmen des Programms "Parlamentarier schützen Parlamentarier" die Patenschaft für den inhaftierten Dissidenten übernommen.

mehr

Ulla Jelpke (Die Linke)

© DBT/Melde

Ulla Jelpke unterstützt kurdischen Politiker

Die Verbindung von Ulla Jelpke (Foto) zum türkischen Politiker Hatip Dicle währt schon gut 20 Jahre. Die innenpolitische Sprecherin der Linken ist seit Anfang der neunziger Jahre immer wieder in das kurdische Gebiet der Türkei gereist und hat wiederholt auf das Schicksal der Kurden in der Türkei aufmerksam gemacht. Als sie in der vergangenen Wahlperiode gebeten wurde, Dicle über das Programm "Parlamentarier schützen Parlamentarier" des Bundestages zu unterstützen, sagte sie sofort zu.

mehr







Ausdruck aus dem Internet-Angebot des Deutschen Bundestages
/
Stand: 23.07.2014