Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Geschäftsordnung

Die Geschäftsordnung regelt unter anderem Redezeiten im Plenum. Bildinformationen öffnen
Bildinformationen schließen

Die Geschäftsordnung regelt unter anderem Redezeiten im Plenum.

© DBT/studio kohlmeier

Das Grundgesetz stattet die Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit dem so genannten freien Mandat aus. Die Abgeordneten sind somit nicht an Aufträge und Weisungen gebunden.

Die Abgeordneten unterliegen aber der Geschäftsordnung, die sich der Deutsche Bundestag laut Artikel 40 des Grundgesetzes gibt. Sie regelt unter anderem Redezeiten im Plenum und Verhaltensregeln der Abgeordneten. Die Regeln enthalten keine allgemeine Berufsethik für die Volksvertreter. Ein Katalog listet präzise die Anzeigepflichten und Verbotstatbestände auf und enthält auch eine Regelung für den Fall der Nichtbeachtung.

Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages

in der Fassung der Bekanntmachung
vom 2. Juli 1980 (BGBl. I S.1237),
zuletzt geändert laut Bekanntmachung
vom 23. April 2014 (BGBl. I S. 534)