Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Kai-Uwe von Hassel (CDU/CSU) 1969 - 1972

Bildinformationen öffnen
Bildinformationen schließen

© DBT/slomifoto

Kai-Uwe von Hassel wird 1913 in Gare/Tanganjika, heutiges Tansania geboren. 1933 machte er sein Abitur in Flensburg, danach eine kaufmännisch-landwirtschaftliche Ausbildung. 1935 kehrt er als Pflanzungskaufmann nach Tanganjika zurück. Zwischen 1939 und 1940 wird er interniert und nach Deutschland ausgewiesen. Ab 1940 ist er Soldat. 1945 bis 1947 ist von Hassel Angestellter des Landkreises Flensburg. 1947 bis 1948 ist er Bürgermeister in Glücksburg und ab 1950 Mitglied des Landtages von Schleswig-Holstein. Ab 1946 ist von Hassel CDU-Mitglied und wird 1950 stellvertretender Vorsitzender der CDU in Schleswig-Holstein. 1953 wird er Mitglied des Bundestages– zunächst nur bis 1954, als er das Amt des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein übernimmt. 1963 wird von Hassel Bundesverteidigungsminister und 1965 erneut in den Bundestag gewählt. Ab 1966 ist er Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte. 1969 wird er zum Bundestagspräsidenten gewählt. Von 1972 bis 1976 ist er Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Er stirbt 1997.

Bundestagspräsident vom 05.02.1969 bis 13.12.1972