Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Service

 

Besucher im Deutschen Bundestag

 
Kann ich eine Plenarsitzung besuchen?

Das Parlament verhandelt öffentlich, steht in Artikel 42 des Grundgesetzes. Das heißt, Besucher sind grundsätzlich willkommen. Da der Platz auf der Besuchertribüne allerdings beschränkt ist, sollte man sich einige Wochen vorher anmelden. Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Welche Arten von Führungen gibt es?

Sie können an Hausführungen durch das Reichstagsgebäude teilnehmen oder sich in einer Kunst- und Architektur-Führung über die verschiedenen Gebäude des Deutschen Bundestages informieren lassen. Weitere Informationen finden Sie auf den Internet-Seiten des Besucherdienstes des Deutschen Bundestages.

Muss man sich für eine Führung anmelden?

Aufgrund des starken Interesses vieler Menschen für den Deutschen Bundestages ist eine Anmeldung erforderlich. Hier erfahren Sie, wie Sie sich zu einer Führung anmelden können.

In welchen Sprachen werden Führungen angeboten?

Auf Anfrage werden Führungen in den folgenden Sprachen angeboten: Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch.

Gibt es spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche?

Der Besucherdienst des Bundestages bietet für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren an den "Kindertagen" speziell auf sie zugeschnittene Führungen durch den Bundestag an.  Jugendliche ab der 10. Klasse haben die Möglichkeit, am Planspiel "Parlamentarische Demokratie" teilzunehmen und so spielerisch die Arbeitsweise des Bundestages kennenzulernen.

Der Bundestag hat auch bei seinem Internetauftritt an jüngere Nutzer gedacht und für diese eigene Homepages eingerichtet. Für Kinder ist dies www.kuppelkucker.de, für Jugendliche www.mitmischen.de.

Der Bundestag macht Ausstellungen? Wo sind diese und was zeigen sie?

Es gibt drei verschiedene Ausstellungen mit historischen, politischen oder künstlerischen Schwerpunkten. Eintritt und Führungen sind jeweils kostenlos.

Die ständige Ausstellung im Deutschen Dom "Wege - Irrwege - Umwege" zeigt die historische Entwicklung des liberalen parlamentarischen Systems in Deutschland.

In wechselnden Ausstellungen im Paul-Löbe-Haus werden politisch-parlamentarische Themen aufgegriffen. Der Kunst-Raum im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus ist neben der Kunstsammlung und den Kunst-am-Bau-Projekten Ausdruck des Kunstengagements des Deutschen Bundestages.