Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

21. Juni 2017
Experten in der Frage eines Wechsels zur Bürgerversicherung gespalten

Gesundheitsexperten sind in der Frage eines möglichen Systemwechsels in der Krankenversicherung gespalten. Befürworter der sogenannten Bürgerversicherung argumentieren mit den stetig steigenden Gesundheitsausgaben und setzen auf eine verbreiterte Einnahmebasis in einem einheitlichen Krankenversicherungssystem. Gegner dieses Modells sehen in dem dualen System aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung (GKV/PKV) hingegen die beste Lösung und warnen vor negativen wirtschaftlichen Folgen sowie erheblichen Belastungen für Ärzte und andere Gesundheitsberufe. Die Systemfrage war am Mittwoch, 21. Juni 2017, im Bundestag Thema einer öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses unter Vorsitz von Dr. Edgar Franke (SPD) zu einem Antrag der Fraktion Die Linke (18/11722).

zum Artikel