Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

11. Dezember 2019
Technologische Souveränität Voraussetzung für mehr Cybersicherheit

Wie die Bürger, Unternehmen, aber auch die Verwaltung in Deutschland hinsichtlich der digitalen Souveränität aufgestellt sind, dazu gaben die Sachverständigen bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses Digitale Agenda zum Thema „IT-Sicherheit von Hard- und Software“ am Mittwoch, 11. Dezember 2019, unterschiedliche Einschätzungen ab. Bei der Expertenbefragung unter Leitung von Hansjörg Durz (CDU/CSU) ging es vor allem um den Ist-Zustand der IT-Struktur Deutschlands, gesetzgeberischen Handlungsbedarf und Sicherheitslücken. „Cyberangriffe können schwerwiegende Folgen für Wirtschaft, Staat und Gesellschaft haben, sodass die digitale Souveränität Garant für die staatliche Souveränität wird“, sagte Durz zu Beginn der Anhörung.

zum Artikel