Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

4. November 2020
Vor- und Nachteile eines Härtefallfonds bei Behandlungsfehlern

Die Einrichtung eines Härtefallfonds für Opfer von Behandlungsfehlern ist unter Experten für Medizinrecht umstritten. Kritiker befürchten, dass mit einem solchen Hilfsfonds die Präventivwirkung des Haftungsrechts untergraben würde. Betroffene argumentieren hingegen, für Patienten sei die Beweisführung oft schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Viele Opfer von Behandlungsfehlern würden derzeit gar nicht entschädigt und blieben auf enormen Kosten sitzen. Die Sachverständigen äußerten sich anlässlich einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages am Mittwoch, 4. November 2020, unter Leitung von Erwin Rüddel (CDU/CSU) zu Anträgen der Fraktionen von Grünen und Linken in schriftlichen Stellungnahmen.

zum Artikel