Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag

Parlament

Artikel

Elie Wiesel (27.01.2000)

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Download des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv7495907" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=7495907&phi=default"></script>

Im Deutschen Bundestag in Berlin fand am 27. Januar 2000 die Veranstaltung anlässlich des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus statt.

Nach einer Ansprache von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse hielt der Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel die Gedenkrede.

Elie Wiesel, Überlebender der Deportationen in die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald, lebt heute in den USA und hat sich in seinen zahlreichen literarischen Beiträgen mit den Ursachen und Folgen von Völkermord, Rassismus, Antisemitismus und Neonazismus auseinandergesetzt.

Der Klarinettist Giora Feidman spielte als Welturaufführung das von ihm inspirierte Werk „Liebe“ von Ora Bat Chaim, das er bei diesem Anlass dem Deutschen Bundestag schenkte, begleitet von Streichern des Berliner Philharmonischen Orchesters.

 

Marginalspalte