25.06.2024 | Parlament

Besuch der Bundespolizeidirektion Berlin

Polizeibeauftragter Uli Grötsch (links) und der Präsident der Bundespolizeidirektion Berlin, Carsten Glade, begrüßen sich.
Polizeibeauftragter Uli Grötsch hört einem Bundespolizisten im Büro zu.
Uli Grötsch steht neben Polizisten am Bundeskanzleramt.
Uli Grötsch steht mit Polizisten vor dem Bundeskanzleramt.

Bild 1 von 4

Polizeibeauftragter Uli Grötsch (links) und der Präsident der Bundespolizeidirektion Berlin, Carsten Glade, begrüßen sich. (© BPolD Berlin)

Bild 2 von 4

Besuch des Reviers der Bundespolizei am Bahnhof Zoo. (© BPolD Berlin)

Bild 3 von 4

Besuch der Bundespolizeiinspektion Bundeskanzleramt: vorn im Bild Carsten Glade (links), PolB Grötsch (Mitte) und Leiter der Bundespolizeiinspektion Jan Michalczyk (© BPolD Berlin)

Bild 4 von 4

Verabschiedung am Bundeskanzleramt. (© BPolD Berlin)

Der Polizeibeauftragte des Bundes, Uli Grötsch besuchte die Bundespolizeidirektion Berlin, die die einsatzintensivste Direktion der Bundespolizei ist. Präsident Carsten Glade gab einen Überblick und erläuterte den einzigartig in Deutschland durch Einsatzkräfte seiner Direktion durchgeführten Objektschutz z. B. des Bundespräsidialamtes, des Bundeskanzleramtes und des Bundesministeriums des Innern und für Heimat. Auch die Zuständigkeit für die bahnpolizeilichen Aufgaben und die an den Bahnhöfen angestiegene Gewaltkriminalität als große Herausforderung wurde thematisiert. Uli Grötsch informierte sich anschließend vor Ort bei Besuchen der Wachen am Bahnhof Zoologischer Garten und beim Bundeskanzleramt.

Marginalspalte