Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

FDP erkundigt sich nach Rolle von Ex-Wirecard-Vorstand

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 08.01.2021 (hib 44/2021)

Berlin: (hib/STO) „Kenntnisse der Bundesregierung über und zu Jan Marsalek“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/25568). Darin erkundigen sich die Abgeordneten unter anderem danach, ob „die österreichische Regierung im Zusammenhang mit den Berichten über die Kenntnis des ehemaligen Vorstandsmitglieds der Wirecard AG Jan Marsalek über die chemische Formel des Giftes Nowitschok an deutsche Sicherheitsbehörden herangetreten“ ist. Außerdem fragen sie, seit wann nach Kenntnis der Bundesregierung bei deutschen Sicherheits- und Justizbehörden von Bund und Ländern der Verdacht besteht, Marsalek könne als sogenannter V-Mann des österreichischen Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) geführt worden sein.