Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Aufgaben der DigitalService4Germany GmbH

Ausschuss Digitale Agenda/Antwort - 20.01.2021 (hib 86/2021)

Berlin: (hib/LBR) Die Bundesregierung vertraut bei der Software-Entwicklung weiter den Möglichkeiten der öffentlichen Beschaffung. Die DigitalService4Germany GmbH sei ein „an die besonderen und drängenden Bedarfe der Bundesverwaltung angelehntes zusätzliches Angebot“, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/25596) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/25183). Darin hatte die Fraktion unter anderem gefragt, ob die Arbeit der Digital-Agenturen anderer Länder evaluiert wurde und was daraus geschlossen werden kann.

Vorteile seien etwa die Möglichkeiten schneller Beauftragung und partnerschaftlicher Zusammenarbeit, die Anwendung branchenübergreifender Arbeits- und Softwareentwicklungsmethoden sowie die Attraktivität als Arbeitgeber für anzuwerbende Talente, schreibt die Bundesregierung. Auch sei die bundeseigene Software-Agentur nicht ein bloßer Dienstleister, sondern auch ein Instrument, um selbst verstärkt digitale Kompetenzen aufzubauen. Der Bereich der IT- und Cyber-Sicherheit sowie der Sicherheitsbehörden gehöre nach derzeitigem Stand „nicht zu den primär adressierten Kundenkreisen“ der Agentur, heißt es weiter.