Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Experten rechnen mit mehr Tuberkulosefällen weltweit

Gesundheit/Antwort - 25.01.2021 (hib 99/2021)

Berlin: (hib/PK) Experten gehen global von einem Anstieg der Tuberkulosefälle durch die Corona-Pandemie aus. Verschiedene Modellierungen kämen zu dem Schluss, dass es weltweit zu einem mittelfristigen Anstieg der Fälle und auch der dadurch verursachten Todesfälle komme, heißt es in der Antwort (19/25954) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/25165) der FDP-Fraktion.

Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehe für 2020 von negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Bekämpfung der Tuberkulose aus, da es zu Unterbrechungen der Prävention, Fallfindung, Diagnosestellung und Versorgung der Patienten gekommen sei. Ein großer Faktor sei die Umverteilung von medizinischem Personal, Diagnostik und Versorgungsstrukturen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu Lasten der Tuberkuloseversorgung.