Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

FDP erkundigt sich nach Hyperloop-Forschung im Emsland

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 08.02.2021 (hib 161/2021)

Berlin: (hib/HAU) Die Hyperloop-Forschung im Emsland thematisiert die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/26206). Die Abgeordneten verweisen darauf, dass derzeit intensiv über eine Weiternutzung der Teststrecke des Transrapids im Emsland zu Forschungszwecken diskutiert werde. So solle nach den Plänen der Hochschule Emden/Leer und der Universität Oldenburg die Strecke für ein Schallgeschwindigkeitszentrum reaktiviert werden. Ziel hierbei sei die Etablierung eines europäischen Hyperloop-Forschungs- und Technologiezentrum zur Erforschung der Mobilität der Zukunft, schreiben die Liberalen. Beim Hyperloop bewegt sich ihren Angaben nach ein Zug beziehungsweise eine Kapsel in einem nahezu vollständigen Vakuum fort. Hierdurch seien Geschwindigkeiten von mehr 1.000 Kilometer pro Stunde möglich.

Die Bundesregierung wird nun gefragt, wie sie das Potential des Hyperloops und vergleichbarer Technologien bewertet und in welchem Umfang sie dahingehende Forschungen unterstützt. Wissen wollen die Abgeordneten auch, ob im Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung Mittel für Hyperloop-Projekte vorgesehen sind.