Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Investitionen in die Bundesfernstraßen bis 2024

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 15.02.2021 (hib 191/2021)

Berlin: (hib/HAU) Auf Grundlage der Finanzplanung bis 2024 sind nach Angaben der Bundesregierung für 2022 8,13 Milliarden Euro an Investitionen in die Bundesfernstraßen (Bundesautobahnen und Bundesstraßen) vorgesehen. Für 2023 seien 8,4 Milliarden Euro eingeplant und für 2024 8,43 Milliarden Euro, heißt es in der Antwort der Regierung (19/26349) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/25484). Die Bedarfsplaninvestitionen für Bundesautobahnen liegen der Antwort zufolge 2022 bei 1,83 Milliarden Euro, 2023 bei 1,92 Milliarden Euro und 2024 bei 2,02 Milliarden Euro. Als Erhaltungsinvestitionen für Bundesautobahnen sind für 2022 3,01 Milliarden Euro, für 2023 3,01 Milliarden Euro und für 2024 2,89 Milliarden Euro eingeplant.

Bei den Bundesstraßen sind Bedarfsplaninvestitionen von 1,09 Milliarden Euro in 2022, 1,09 Milliarden Euro im Jahr 2023 und 1,14 Milliarden Euro im Jahr 2024 vorgesehen. Als Erhaltungsinvestitionen für Bundesstraßen sind für 2022 1,53 Milliarden Euro, für 2023 1,54 Milliarden Euro und für 2024 1,53 Milliarden Euro eingeplant.