Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag

Presse

Berufliche Bildung stärken

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antrag - 03.03.2021 (hib 284/2021)

Berlin: (hib/ROL) Um fit für die Arbeitswelt der Zukunft zu werden, sollen individuelle Bildungswege, Digitalisierung und Internationalisierung in der beruflichen Bildung gestärkt werden. Das fordert die FDP-Fraktion in einem Antrag (19/27120). Eine dynamische Arbeitswelt fordere eine zunehmende Flexibilität und dauerhafte Lernbereitschaft von Beschäftigten. Trotz zahlreicher Fortschritte und zielgruppenspezifischer Angebote der Sozialpartner werde das Bildungssystem diesen Anforderungen nicht immer gerecht. Berufsübergreifende Kompetenzen müssten schon in der Ausbildung systematischer in den Fokus rücken, um eine spätere berufliche Mobilität, Beschäftigungsfähigkeit und die Anerkennung bereits erworbener Kompetenzen zu stärken. Vielfältige Fort- und Weiterbildungsoptionen gelte es auszubauen. Zudem präge der digitale Wandel die Arbeitswelt in nahezu allen Berufen und werde in Zukunft noch schneller voranschreiten. Digitale Kompetenzen seien daher eine unverzichtbarer Bestandteil der beruflichen Bildung für eine moderne Arbeitswelt, um künftige Fachkräfte für ihre berufliche Tätigkeit zu qualifizieren. Ferner würden Auslandserfahrungen in einer zunehmend globalisierten Arbeitswelt die berufliche Bildung junger Menschen zu einem souveränen Umgang mit internationalen Geschäftspartnern, Kollegen und Kunden befähigen. Alle Auszubildenden sollten die Chance erhalten, durch Auslandserfahrungen persönliche, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen weiterzuentwickeln.